Gepostet von Finance News am Jan 23, 2013 in Allgemein | Keine Kommentare

Wenn der schlimmste Fall in der Familie eintritt und ein Verwandter stirbt, beginnt zuerst einmal die Trauerphase der beteiligten Verwandten. Nachdem der erste Schock überwunden ist, müssen sich die Hinterbliebenen aber der Verarbeitung der Trauer und der Organisation widmen. Ein Begräbnis muss organisiert werden und alles rund um den Nachlass muss mit einem Anwalt oder Notar abgeklärt werden. Auf welche Dinge muss in diesem denkbar schlechten Fall geachtet werden?

Eine Checkliste erstellen

So sehr die Trauer in einem solchen Moment auch die rationalen Handlungen beeinflusst – eine gute Organisation hilft dabei, die Themen rund um den Trauerfall zu erledigen und dabei nichts zu vergessen. Mit einer Checkliste für den Fall der Fälle sollte die Organisation dabei am besten klappen. Die unterschiedlichen Themen können einfach an die entsprechenden Angehörigen weitergegeben werden und alles, was mit der Planung rund um Beisetzung und Testament zu tun hat, sollte innerhalb von wenigen Tagen erledigt. Auf dieser Checkliste sollte auch die genaue Prüfung vom finanziellen Nachlass stehen. Immerhin haben inzwischen viele Menschen eine Sterbegeldversicherung, mit der die Kosten für das Begräbnis abgefangen werden. Auch das Einreichen von Sonderurlaub bei der Arbeitsstelle sollte für eine bessere Planung nicht vergessen werden.

Die Sterbegeldversicherung des Familienmitglieds prüfen

Zur finanziellen Absicherung hat sich in den letzten Jahren die Sterbegeldversicherung bei vielen Menschen etabliert. Mit der Versicherung können finanzielle Beiträge bereits weit vor dem Ernstfall an eine Versicherung überwiesen werden. Kommt es nun zum Todesfall erhalten die Hinterbliebenen eine feste Summe, um die Kosten für ein angemessenes Begräbnis und andere Dinge bezahlen zu können. Wie kann eine gute Sterbegeldversicherung gefunden werden?

  • Mit einem Sterbegeldversicherung Vergleich kann die beste Police gefunden werden
  • Die Kosten sollten dabei einer der wichtigsten Faktoren für den Vergleich sein
  • Die genauen Bestimmungen und natürlich die Auszahlungssumme im Ernstfall müssen vor dem Abschluss geprüft werden

Mit der richtigen Vorbereitung ist der Ernstfall zumindest aus organisatorischer Sicht kein großes Problem für die Hinterbliebenen.