Auch Arbeitslose können eine Kreditkarte nutzen

Gepostet von admin am Feb 13, 2013 in Finanzen | Keine Kommentare

Früher galt eine Kreditkarte als echtes Statussymbol, dass bei Weitem nicht jeder Kunde bekommen konnte. In den vergangenen zehn Jahren hat sich das Bild der Kreditkarte allerdings deutlich gewandelt. Heute kann nahezu jeder Bankkunde eine Kreditkarte erhalten, wobei allerdings zwischen den verschiedenen Kreditkartenvarianten unterschieden werden muss. Grundsätzlich können aber nicht nur Personen mit einem festen Einkommen eine Kreditkarte nutzen, sondern zum Beispiel auch Studenten, Schüler oder Auszubildende. Auch eine Kreditkarte für Arbeitslose gibt es inzwischen.

Die Prepaid-Kreditkarte für jedermann

Es gibt zwar keine spezielle Kreditkarte, die ausschließlich für Arbeitslose gedacht ist, aber es gibt die sogenannte Prepaid-Kreditkarte, die im Prinzip jeder Bankkunde erhalten kann. Das Besondere an der Prepaid-Kreditkarte ist, dass dem Karteninhaber kein sonst übliches Kreditkartenlimit eingeräumt wird. Die Kreditkarte kann stattdessen nur unter der Voraussetzung genutzt werden, dass ein ausreichendes Guthaben auf dem Kreditkartenkonto vorhanden ist. Da der Kunde sein Konto nicht überziehen kann, besteht für die emittierenden Banken auch kein Kreditrisiko. Dies führt wiederum dazu, dass die Prepaid-Kreditkarte im Prinzip an jeden Kunden vergeben werden kann, auch wenn die Bonität des Kunden eher schlecht oder nicht vorhanden ist. Daher können unter anderem auch nicht erwerbstätige Personen die Vorteile der Kreditkarte nutzen.

Was beinhalten die Prepaid-Kreditkarten?

Ein Vorteil, der besonders für Arbeitslose sehr interessant sein dürfte, besteht bei nicht wenigen Prepaid-Kreditkarten darin, dass die Karte oftmals ohne Jahresgebühr ausgegeben wird. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Karteninhaber auf grundlegende Funktionen einer Kreditkarte verzichten muss. So kann die Prepaid-Kreditkarte zum Beispiel zur Zahlung in Geschäften oder im Internet verwendet werden. Auch das Abheben von Bargeld am Bankautomaten ist auf ganz normalem Wege möglich. Das Einzige, was eine Prepaid-Kreditkarte neben dem Kreditrahmen meistens nicht beinhaltet, sind Zusatzleistungen, wie zum Beispiel Reiseversicherungen oder Bonusprogramme. Da viele Arbeitslose aber ohnehin nur die Grundfunktionen und Vorteile einer Kreditkarte nutzen möchten, ist die Prepaid-Kreditkarte in vielen Fällen eine sehr gute Alternative.